Marke

Volle Aufmerksamkeit für Case IH und Steyr

26 Feb 2015

​Erste Stufe der Integration bei CNH Industrial im Bereich Vertrieb und Marketing in der EMEA Region von Andreas Klauser erfolgreich zum Abschluss gebracht / Das Hauptziel von CNH Industrial, alle Marken vollständig in den Konzern zu integrieren, ermöglicht Klauser nun den uneingeschränkten Einsatz für das weitere Wachstum von Case IH und Steyr


Die in der vergangenen Woche von CNH Industrial angekündigten organisatorischen Änderungen und die Erweiterung der Managementebene dienen der weiteren Integration der zwei Marken Iveco und FPT Industrial. Das stärkt den Auftritt am globalen Investitionsgütermarkt und sichert weiteres Wachstum. Die Eingliederung zeigt, wie wichtig die betriebliche Integration auf der einen und die individuellen Marken auf der anderen Seite sind. „Das ist der Grund dafür, dass ich mich ab sofort zu 100 Prozent darauf konzentrieren werde, die beiden Landmaschinenmarken Case IH und Steyr zu weiterem Wachstum und zu einer erfolgreichen Zukunft unter dem Dach von CNH Industrial zu führen“, erläutert Andreas Klauser.


Case IH und Steyr tragen bereits heute hochprozentig zu dem Erfolg von CNH Industrial bei. „Als Brand President freue ich mich darauf, die Potenziale beider Marken gemeinsam mit meinem Team weiterzuentwickeln“, kündigt Andreas Klauser an. „Seit der Gründung von CNH Industrial vor zwei Jahren wurde die erste Stufe im Bereich Vertrieb und Marketing, in EMEA unter meiner Führung, erfolgreich abgeschlossen“, sagt er. „Nun müssen die ausgewogenen Synergien zwischen Regionen und Marken optimal genutzt werden; ich werde mich dazu mit ganzer Kraft für Case IH und Steyr und ein erfolgreiches weiteres Wachstum einsetzen“, so Klauser abschließend.

​​


Zip-Datei herunterladen PDF-Datei downloaden