Produkte

Neue Rundballenpressen von Case IH überzeugen mit ‘geballter‘ Leistung und cleveren Details

27 Jul 2016

Mit der RB 545 Baureihe steht bei Case IH für die Saison 2017 eine neue Generation von Festkammerpressen der ‚Oberklasse‘ in den Startlöchern: Die Modelle RB 545 und RB 545 Silage Pack werden von der deutlich modifizierten RB 544 Silage Pack HD ergänzt. Die Modelle RB 545 und RB 545 Silage Pack liefern perfekte Rundballen im Format 122 x 125 cm und die RB 544 Silage Pack HD noch dichtere Ballen in den Abmessungen 122 x 135 cm.

RB 545 und RB 545 Silage Pack
Zu den vielfältigen Neuerungen bei der RB 545 Baureihe gehört zunächst die neue, 220 cm breite Pick-up, die sich bereits bei den Pressen mit variabler Presskammer bewährt hat. Die fünf Zinkenträger und die Stahlzinken mit 5,5 mm Durchmesser nehmen das Erntegut sauber und verlustfrei auf. Der serienmäßige Schwadniederhalter passt sich dabei optimal dem Schwad an, sorgt für einen gleichmäßigen Druck auf das Erntegut und unterstützt so dessen Fluss über die Pick-up. Je nach Kundenwunsch besteht jetzt die Wahl zwischen festen und nachlaufenden Tasträdern; beide Varianten lassen sich einfach und ohne Werkzeug einstellen bzw. im Fall entsprechender verkehrsrechtlicher Vorgaben zur Fahrzeugbreite auch an- und abbauen.

Starker Antrieb, effiziente Ernte
Die Leistungsfähigkeit des Antriebsstrangs wurde weiter gesteigert und für höchste Belastungen ausgelegt. Dazu tragen auch die neuen Antriebsketten für Rotor und Presskammer bei. Starke Federn sorgen zusammen mit zwei Hydraulikzylindern dafür, dass die Pick-up verlässlich und bodenschonend der Geländekontur folgt. Bei den Hydraulikschläuchen ermöglichen neue Komponenten und eine verbesserte Leitungsführung ebenfalls mehr Effizienz: Bei den RB 545 Modellen können jetzt noch mehr Funktionen bequem von der Kabine aus gesteuert werden. Für das Auskuppeln des Rotors ist neben den drei (RB 545) bzw. vier Hydraulikleitungen (RB 545 Silage Pack) ein zusätzliches Einwegventil erforderlich. Für Maxime Rocaboy, Product Marketing Manager Erntetechnik bei Case IH, ist das eines von vielen wichtigen Details, die für die Kunden im Alltagsbetrieb eine optimale Leistung bei maximaler Nutzerfreundlichkeit gewährleisten: „Durch dieses sogenannte „Rotor Declutch“ steht nämlich im Fall einer Verstopfung bei fast voller Presskammer dort die komplette Antriebsleistung zur Verfügung und ermöglicht die problemlose Fertigstellung des Ballens“, so Maxime Rocaboy.

Schneidroter mit manueller Messerselektion
Sowohl bei der RB 545 als auch bei der RB 545 Silage Pack gehört ein Schneidrotor mit 20 Messern zur Standardausstattung; er ermöglicht eine theoretische Schnittlänge von 52 mm. Dank dem passiven, hinter dem Rotor angebrachten Klappboden, der von der Kabine aus bedient werden kann und der parallel zum Rotor eine 80 cm breite Öffnung freigibt, lassen sich mögliche Verstopfungen schnell und einfach beseitigen. Die manuell einstellbare Messerbank lässt die Wahl: je nach Arbeitsbedingungen können zwei Gruppen á zehn oder alle 20 Messer gleichzeitig aktiviert werden. Mit den zwei Gruppen á zehn Messern ist der Wechsel zu einem neuen scharfen Messersatz über einen Drehknopf auf der linken Seite der Presse im Nu erledigt.

Neue Presswalzen halten den Ballen „in Schwung“
Die neuen kaltgeformten Presswalzen verfügen jetzt über zehn statt bisher vier Ausbuchtungen und sorgen so für mehr Grip und eine effektivere Drehung der Ballen beim Pressen. Das ermöglicht einen insgesamt gleichmäßigeren und besseren Pressvorgang. Gleichzeitig wurden die bislang bestehenden Freiräume zwischen den einzelnen Presswalzen weitgehend geschlossen; so werden Fehler bei der Wicklung mit Folie wirkungsvoll vermieden. Zusätzlich sorgt ein neues Klappmesser hinter dem Schneidrotor dafür, dass Wickelfolie, die eventuell von dem Rotor erfasst werden könnte, keine Verstopfung verursacht.

Neues System zur Netzbindung
In den RB 545 Rundballenpressen kommt jetzt ein Duckbill System zur Netzvorwicklung der Ballen zum Einsatz. Das 1,3 Meter breite Netz umfasst die Kanten der Ballen und verhindert so Materialverluste aus der Ballenkante. Dieses neue System arbeitet mit einer etwa 20 Prozent höheren Geschwindigkeit: auch das ist ein Beitrag zu der größeren Produktivität der neuen Baureihe. Die Netzrollen können leicht von der Seite aus eingespannt werden; neben der aktuell benutzten Rolle ist hier auch Platz für zwei Ersatzrollen. Auch bei der neuen Netzvorwicklung der RB 545 Silage Pack kommt ein 1,3 Meter breites Netz zum Einsatz. Die Ballen können für einen wirksameren Schutz des Ernteguts aber auch mit einer 1,28 bis 1,4 Meter breiten Plastikfolie vorgewickelt werden; wie bei der Netzvorwicklung werden die Kanten zur Vermeidung von Materialverlusten umfasst und steht Platz für zwei Ersatzrollen zur Verfügung. Für mehr Effizienz sorgen auf der RB 545 Silage Pack zwei separate, geschützte Staufächer, in denen ein Vorrat von weiteren zehn Folienrollen mitgeführt werden kann.

Elektronik und Software auf dem neuesten Stand
ISOBUS Funktionalität ist Standard bei der neuen RB 545 Baureihe, und entsprechend dem Wunsch der Kunden kann die Presse mit und ohne AFS 700 Monitor geordert werden. In Kombination mit der optional verfügbaren Kamera am Heck der Ballenpresse hat der Fahrer auf dem Monitor so stets den bestmöglichen Überblick. Auch eine Vielzahl von neuen Software-Features trägt zu dem perfekten Betrieb der Presse bei; dazu gehören etwa die vollständige Visualisierung des Press- und Wickelvorgangs, ein Speicher für die vorangegangenen 25 Jobs sowie vielfältige Einstellungs- und Diagnosemöglichkeiten. Ein cleveres Detail auch hier: Wenn die Ballen bei der RB 545 Silage Pack nicht mit Folie gewickelt werden, kann der Wickeltisch als Zwischenablage für einen fertigen Ballen genutzt und können parallel immer zwei Ballen abgelegt werden.

Nutzerfreundlichkeit im Fokus
Die Nutzerfreundlichkeit der neuen RB 545 Baureihe zeigt sich auch an weiteren Details wie der neuen Stütze, die sich jetzt an der rechten Seite der Deichsel befindet. Sie bietet mit 2,4 oder 7,1 mm Hub pro Kurbelumdrehung zwei Geschwindigkeiten bei dem Aus- und Einfahren. Auch die Leiter und die Serviceplattform wurden modifiziert. Während die Leiter für leichten und sicheren Zugang nach wie vor an der Deichsel montiert ist, wurde die Plattform jetzt mit dem Querträger der Presse verbunden. Das ermöglicht bei der Arbeit im Feld einen stärkeren Lenkeinschlag und sorgt so für zusätzliche Flexibilität. Weitere Neuerungen betreffen den optional verfügbaren Ballenwender, der mit einer Vierteldrehung der Ballen bei dem Absetzen dafür sorgt, dass diese in kupiertem Gelände nicht wegrollen können. Dieser bislang als Kufe ausgestattete Ballenwender verfügt jetzt über ein Rad und ist für den Straßentransport mühelos einklappbar. Für mehr Bodenschutz wird bei der RB 545 Silage Pack die bisher angebotene Reifengröße 380/55-170 durch größere und bodenschonendere Reifen der Dimension 560/45x22,5 ersetzt.

RB 544 Silage Pack HD: Dank Modifikationen noch leistungsfähiger
Bei der vorzugsweise für Lohnunternehmer konzipierten Rundballenpresse RB 544 Silage Pack HD wurden ebenfalls einige maßgebliche Details optimiert. Dazu zählen beispielsweise Modifikationen an der Pick-up, bei der die Neugestaltung des rückwärtigen Bereichs wirksam den Stau von Erntegut verhindert. Ähnliches gilt für die vergrößerten Durchlässe der Pick-up Zinken. Eine deutliche Effizienzsteigerung resultiert bei der modifizierten RB 544 Silage Pack HD insbesondere aus dem beschleunigten Ballentransfer aus der Presskammer auf den Wickeltisch. Gerade einmal 4 Sekunden dauert dieser Vorgang jetzt – und ermöglicht damit theoretisch eine um bis zu 5 Prozent höhere Leistung der Presse. Ein neuer Sensor an dem Transfertisch sorgt schließlich für eine verbesserte Erkennung vorgewickelter Ballen und vermeidet so mögliche Schäden an der Folie.


Zip-Datei herunterladen PDF-Datei downloaden