Marke

Drei Traktoren für Fahrsicherheitstrainings von ADAC und DLG

24 Okt 2016

Case IH und STEYR sind langjährige Partner für mehr Sicherheit / Puma 150 CVX, Puma 240 CVX und Steyr 6300 Terrus CVT als Schulungsfahrzeuge / ABS, aktive Stillstandskontrolle und gefederte Vorderachse als „eingebaute Sicherheit“

Auch in diesem Jahr sind Case IH und Steyr wieder als engagierte Partner für mehr „Fahrsicherheit in der Landwirtschaft“ mit dabei: Unter diesem Motto stehen Fahrsicherheitstrainings, die gemeinsam von ADAC und DLG in Nohra, Thüringen, veranstaltet und von der CNH Industrial Deutschland GmbH mit drei Traktoren unterstützt werden. „Mit ABS, aktiver Stillstandskontrolle, gefederter Vorderachse, Sicherheitskabine und der optimalen Gewichtsverteilung sind aktive und passive Sicherheit bei unseren Traktoren schon ab Werk mit an Bord. Wichtig ist aber, dass auch die Fahrer mit der technischen Ausstattung vertraut und auf gefährliche Situationen vorbereitet sind. Deshalb ist es uns seit Jahren ein besonderes Anliegen, solche Sicherheitstrainings zu unterstützen“, sagt Stefan Bogner, Geschäftsführer der CNH Industrial Deutschland GmbH.
Die speziell für die Anforderungen in der Landwirtschaft konzipierten Schulungen in Nohra umfassen theoretische Grundlagen, die optimale Sitzposition und die Einstellung der Spiegel, An- und Abkuppelvorgänge, Rangieren und Risikominimierung, Slalomfahren, Kurven fahren und „Fliehkräfte“ erleben, Kippgefahren kennenlernen, Gefahr- und Zielbremsung, Bremsen und Ausweichen auf verschiedenen Fahrbelägen sowie Maßnahmen bei einem Unfall. Neben den topmodernen Traktoren von Case IH und Steyr stehen unter anderem auch verschiedene Anbaugeräte und Anhänger für die Schulungen zur Verfügung. So können die unterschiedlichsten Fahrsituationen und Fahrbahnbeläge simuliert und damit realitätsnahe Trainingsbedingungen gewährleistet werden.


Zip-Datei herunterladen PDF-Datei downloaden